BMUB Förderung

Das Weiterbildungsprogramm zum »Klimastrategen der Versicherungswirtschaft« rückt die notwendigen Anpassungen an den Klimawandel in das Bewusstsein der Versicherungsberater und -beraterinnen des Erstversicherten-Marktes. Das Projekt mit dem Titel »Entwicklung eines Weiterbildungsangebotes durch die Greensurance Stiftung zur Anpassung der Versicherungsbranche an die Herausforderungen durch den Klimawandel.« wurde im Zuge des Förderprogramms für Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels (DAS) durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. Das Förderkennzeichen lautet 03DAS063. Die Weiterbildungsinitiative ESGberater »Klimastrategen« wird im Rahmen der Deutsche Anpassungsstrategie an den Klimawandel, die bereits 2008 durch das Bundeskabinett beschlossen wurde, umgesetzt.

Die Entwicklung und pilothafte Umsetzung des Bildungsprogramms erfolgt in der Laufzeit vom 01.01.2016 bis 31.12.2017 und wird didaktisch sowie methodisch getreu dem Leitbild der Stiftung »Klimaanpassung (er)leben!« umgesetzt. Das Schulungsprogramm zum ESGberater »Klimastrategen« der Greensurance Stiftung hat dabei folgende Ziele:

  • Vermittlung von Wissen zu den drei Kerninhalten Nachhaltigkeit, Klimawandel und Anpassungsstrategien an den Klimawandel
  • Förderung der Selbstverantwortlichkeit, reflexiven Handlungsfähigkeit und Gestaltungsbewusstseins der Lernenden (Hebelwirkung, Schmetterlingseffekt)
  • Werteschulung Bewusstseinsschaffung (bzgl. nachhaltiger Lebensstil, Klimawandel, Risiken und Gefahren, Klimaanpassung)

Der Kontext des Bildungsprogramm ist, dass sich das Klima der Erde verändert. Selbst wenn die Temperaturerhöhung auf unter 2°C beschränkt wird – wie auf der Klimakonferenz (COP21) in Paris 2015 vereinbart wurde –  wird der Klimawandel Folgen für die Menschheit haben. Bereits in den letzten Jahrzehnten kann global eine starke Zunahme der volkwirtschaftlichen Schäden infolge extremer Naturereignisse mit entsprechender Zunahme der Versicherungsschäden beobachtet werden. Daher ist eine Anpassung an den Klimawandel, insbesondere in der Versicherungsbranche, notwendig.

Die Inhalte der Schulung umfassen die Grundlagen des Klimawandels, die Benennung von Gefahren, Risiken, Schadenpotenziale sowie Unsicherheiten von Klimafolgen, die Sensibilisierung der Versicherungsbranche und Anpassungsstrategien an die Folgen des Klimawandels (in Bezug auf bspw. häufigere Überschwemmungen und Dürren, stärkere Stürme, die Zunahme von exotischen Stechmücken und Krankheitserregern). Im Basismodul werden Hintergründe aufgezeigt und Handlungsmöglichkeiten erörtert, wie Nachhaltigkeit und Klimaanpassung in den Alltag integriert werden können. Weiterhin werden Versicherungsberater in den Aufbaumodulen dazu befähigt, Wissen in Bezug auf die Nachhaltigkeit und Klimaanpassung weiterzugeben und ihre Kunden hinsichtlich Gefahren, Risiko und Schadenspotenziale zu beraten. Der ganzheitliche Bildungsanspruch wird letztendlich durch die Seminareinheit »Klimaanpassung (er)leben!« erfüllt, in der die Seminarteilnehmer eine Selbsterfahrung zum Thema Klimaschutz und -anpassung erwartet.


Weiterführende Links: